Montag, 18. Februar 2013

Häkelborte - Tutorial




Mein zweites Häkeltutorial ist fertig! 
Heute geht es um Häkelborten.
 Die sehen schwieriger aus als sie sind. Nur Mut, denn die machen in Verbindung mit Stoff oder - wie in diesem Fall - Wollfilz richtig was her.

Ihr braucht:

Wollfilz 
Garn - in meinem Fall Catania von Schachenmayr 
eine Nadel mit ausreichend großem Nadelöhr
 eine Häkelnadel entsprechend der Garnstärke

Verwendete Maschen:

Luftmaschen (Lm)
Kettmaschen (Km)
feste Maschen (fM)
Stäbchen (Stb)


Wollfilz kreisförmig zuschneiden. In meinem Fall habe ich ein Souffléförmchen als Schablone verwendet - mit einem Durchmesser von 10 cm. Wie groß und woraus euer Kreis ist, entscheidet ihr, denn diese Anleitung ist unabhängig davon.


Fädelt ein langes Stück Garn auf die Nadel - besser ein wenig mehr, als zu wenig.


Stecht nun von vorne nach hinten durch den Rand des Wollfilzes und zieht das Garn bis auf ca. 10cm durch. Zum Rand habe ich etwa 0,5 cm Abstand gelassen. 



Der nächste Stich erfolgt wieder von vorne nach hinten - im Abstand von 1cm zum Vorherigen.
Das Garn durch-, allerdings nicht festziehen.


Das Garn von rechts nach links durch die Schlinge führen und festziehen. Fertig ist der Schlingstich!


Nach diesem Prinzip weiter fortfahren. Achtet darauf, dass die Stiche gleichmäßig erfolgen - d.h. in ungefähr gleichem Abstand zueinander und jeweils zum Rand). Der einzige Haken an der Sache ist der, dass ihr hinterher eine gerade Anzahl an Stichen entlang des Kreises benötigt. Messt am besten vorher schonmal aus und markiert euch die Stiche mit Stecknadeln. So wisst ihr, ob ihr bei einigen Stichen den Abstand zueinander geringfügig variieren müsst (einige Millimeter Differenz zwischen den Stichen fallen hinterher nicht auf).


Am Ende (bzw. wieder am Anfang) angelangt, das Garn durch die erste Schlinge ziehen und mit dem Restfaden verknoten (der Knoten verschwindet hinterher unter den festen Maschen). Das Garn einkürzen, jedoch so viel übrig lassen, dass ihr die Fäden hinterher problemlos vernähen könnt.


Jetzt beginnt der Häkelteil.


Nehmt eine beliebige Schlinge und umhäkelt diese mit einer Luftmasche und 3 festen Maschen.


Den Übergang zur nächsten Schlinge ebenfalls (wie im oberen Bild gezeigt) mit einer fM versehen.
So fahrt ihr nun fort, bis der Kreis einmal umhäkelt ist. 
3 fM pro Schlinge und je 1 fM als "Verbindung" zwischen den Schlingen.


Den Kreis mit einer Km in die erste Lm schließen.


Ab jetzt stecht ihr nur noch in die Maschen, die die "Verbindung" zwischen den Schlingen bilden.
D.h. drei Maschen überspringen und 8 Stäbchen in die "Verbindungsmasche" häkeln.
Wieder 3 Fm überspringen und eine feste Masche in die nächste "Verbindungsmasche" häkeln. 


So fortfahren und den Kreis mit einer Km schließen.
Fäden vernähen.
Fertig! 
War nicht schlimm, oder?!


Auf diese Weise lassen sich Tischsets, kleine Untersetzer für Tassen oder Blumenvasen oder was auch immer euch dafür einfällt, herstellen.


Hier, dort und da seht ihr noch andere Beispiele für Häkelborten. 

Ich wünsche euch viel Spaß mit der Anleitung! 

Bei Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik: immer her damit! 
Solltet ihr eure fertigen Werke posten, bitte ich um eine Verlinkung zu meiner Anleitung und würde mich über eine kurze Nachricht zu eurem Posting freuen. 
Noch eine kurze Anmerkung zum Schluß:
diese Anleitung ist bitte nur für den privaten Gebrauch und nicht für kommerzielle Zwecke!






Kommentare:

Nina hat gesagt…

Hömma, Schätzeken, der Hammer!
Super Bilder, auch für mich verständlich (Häkel-Legi) und wunderschön anzusehendes Ergebnis.
Sei geherzt von Nina

kreativkäfer hat gesagt…

großartig, vielen lieben dank, ich hab das gleich so an meine persönliche häkelqueen aka meine mama weitergeleitet :)
glg andrea

Fräulein Maier hat gesagt…

Sehr schön! Ich bin auch gerade im Häkelfieber und hab ewig daran herumgetüftelt wie ich die Häkelborte an den Stoff bekomme, da hätte mir Dein Tutorial sehr geholfen. Bei dünnerem Stoff finde ich es allerdings schwierig , den Matratzenstich mit der Hand zu nähen, ohne dass sich der Stoff verzieht. Meine Nähmaschine hat aber einen sehr ähnlichen Stich, den ich einfach ganz nah am Rand nähe. Dann kann man in die Maschinennaht weiterhäkeln wie von Dir beschrieben.

Lieben Gruß, Lisa

Sandra Dietrich hat gesagt…

Das sieht toll aus. Danke!

Monika hat gesagt…

Toll gemachtes Tutorial - superschöne Photos!
Jetzt möchte meine Mama Wollfilz, um das auszuprobieren :)

maureens-haus hat gesagt…

Vielen Dank! Sehr klar und verständlich gemachtes Tutorial mit guten Bildern! Wurde gleich gepinnt...
Liebe Grüsse
Eveline

Anja hat gesagt…

Vielen Dank. Endlich des Rätsels Lösung ;o) Was umhäkel ich denn nun als erstes... *suchengeh*

LG Anja

Anne O. hat gesagt…

Gut gemacht, morgen kram ich in meiner Filzrestekiste, dann kann´s los gehen.
Liebe Grüße
Anne

EP hat gesagt…

Das sieht ja toll aus!!! Ob das auch mit elastischen Stoffen geht, wie z.B. Sweatshirtstoff?? Ich sehe das gerade als Ärmelabschluss oder Ähnliches vor mir!
LG pulsinchen

Ute (durbanville) hat gesagt…

oh ist das toll !!!! Danke für das Tutorial, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

lgr, ute.

WaltraudD hat gesagt…

Danke für den super Vorschlag und die ausführliche Anleitung.
Eine Freundin von mir hat demnächst Geburtstag und ich überlege schon lange was ich ihr machen könnte, aber jetzt die Lösung!
Gleich morgen besorge ich mir alles und mach ihr 6 Untersetzer für Gläser und einen größeren für den Wasserkrug.

Liebe Grüße
WaltraudD

Frollein Pfau hat gesagt…

Total schön Steffi!
Ich habe zwar keine Ahnung vom Häkeln, aber das Ergebnis sieht wirklich toll aus!
Und ich glaube, die Einleitung ist sogar für mich Häkelnerd verständlich und umsetzbar.

Liebe Grüße.

Steffi hat gesagt…

Meine Maschine hat (glaube ich) auch solch einen Stich. Meinst du, das Nähgarn hält der Häkelnadel stand - ohne zu reißen?
Berichte mal, wie es bei dir geklappt hat.
Liebe Grüße von Steffi

Steffi hat gesagt…

Dein Plan klingt spannend. Das klappt sicher auch bei elastischen Stoffen - nur daß die Bündchen dann nicht mehr elastisch sind. Aber wenn sie ohnehin weit genug sind, ist es ja nicht schlimm, wenn sie ihre Elastizität einbüßen.
Einen lieben Gruß von Steffi

Steffi hat gesagt…

Sag ich doch - ist garnicht schwer ;)
Nur Mut!
Liebe Grüße nach oben

Melmax Melmac hat gesagt…

Hallo Steffi,
deine Anleitung ist echt Klasse geworden. Ich habe diese Technik schon einmal für Tischsets verwendet, aber deine Kombination aus Filz und Wolle und die tollen Farben sind ein echter Hingucker. Eine wirklich tolle Idee und ich könnte mir vorstellen diese Untersetzer als tolles Geburtstagsgeschenk nach zuhäkeln!
Merci, Melmax

Yvaine hat gesagt…

Danke für die tolle Anleitung! Vielleicht probier ich das auch mal :) sieht sehr hübsch aus.

Grüße aus Stuttgart

sabigleinchen hat gesagt…

Sieht sehr sehr schön aus. Leider kann ich nicht häkeln und mit Luftmaschen, Stäbchen und Co. nix anfangen :D

Feralia hat gesagt…

Was für eine schöne Idee! Gefällt mir sehr gut und habe ich natürlich auch gleich schon nachgemacht! *lach* Ich habe es allerdings nicht als Untersetzer gemacht sondern als... wird noch eine Überraschung, die aber auch bald auf meinem Blog zu sehen ist! Danke dir für die schöne Anleitung!
Liebe Grüße,
die Feralia vom Orbitalfrosch

FloVoCasa hat gesagt…

Hi, ich hab die gerade über Fee entdeckt und bin begeistert. Hier mag ichs , hier bleib ich ;) Und die Häkelborten werde ich demnächst auch ausprobieren (irgendwo hatte ich da auch mal ein Buch zu *kram*).

Dir wünsche ich ein schönes Wochenende und ich schau mich hier noch ein bissle um.

LG Yvonne

Anna hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Tutorial.
Ich hab es heute über Fee entdeckt und bin direkt los um mir die Zutaten zu kaufen.

Liebe Grüße
Anna

Anonym hat gesagt…

OH WIE SCHÖN!
Das sieht toll aus!
Und so super erklärt!
Kompliment zu dem Tutorial!
Das MUSS ich machen!
Verrätst Du mir noch, wie welche Stärke Dein Wollfilz hat?
Ist 5 mm zu stark?
Ich bin schon ganz hibbelig. ;-)
Liebe Grüße
Susanne

SAPRI hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Tutorial!
Ich bin ganz verliebt in die Häkelborten und bald gibts hier nichts mehr ohne :D
Ich hab ein paar Bilder auf meinem Blog gezeigt und dich verlinkt :)

Lieben Gruß
Sarah
http://sapri-design.blogspot.de/2013/03/fruhling-sonne-blumchen-hakelborten.html

Steffi hat gesagt…

Oh Susanne, ich weiß garnicht mehr genau, welche stärke der Wollfilz hat. Ich schätze mal 2-3mm. 5mm ist glaube ich ein wenig zu viel.
Viel Erfolg und liebe Grüße,
Steffi

Anonym hat gesagt…

Es hat wunderbar geklappt.
Ich habe Filz (2 mm) und Catania-Reste aus meinem "kleinen" Fundus genommen. *hüstel* ;-)
Das geht wirklich schnell.
Und ich konnte durch kreative Fuscherei sogar kaschieren, dass ich eine ungrade Zahl der
Schlaufen habe. ;-)
Herzlichen Dank noch einmal.
Viele Grüße
Susanne

pretty ´n pink hat gesagt…

... jetzt komme ich endgültig nicht mehr drumherum, mir Wollfilz zuzulegen - denn DAS ist ja echt der Hammer! Vielen Dank für das grandiose Tutorial!

Liebe Grüße
von Anja

Susana hat gesagt…

Hola y gracias por el tutorial, me gustan mucho como te han quedado.
besos

ElbLuft und Liebe hat gesagt…

Liebe Steffi, vielen Dank für diese tolle Anleitung, ich habe es gleich ausprobiert. Heute habe ich darüber einen Post auf meinem Blog geschrieben und dich auch verlinkt, vielleicht möchtest du ja mal vorbeischauen.
Herzallerliebst
ANNi

Zaubi hat gesagt…

habe deine tolle Anleitung gefunden und sitze grade an dem ersten Untersetzer...wow,macht das einen Spaß!!!!
Vielen lieben Dank für dieses tolle Tutorial !!!!!
Ganz liebe Grüße

Amina O. und ^^ Paul the Cat hat gesagt…

Boah, Steffi! Danke vielmols! Ich bin immer begeistert, wenn mein Hobby häkeln im Heute ankommt. So eine schöne Inspiration, so ein tolles Ergebnis und ein Tutorial mit absolutem SCHAUWERT für den nächsten meiner Häkel-Inspirations-Posts (mit Verlinkung natürlich) auf meinem Blog!! Noch einen schönes Pfingstmontagabend, Amina

Tun und Träumen hat gesagt…

Die machen ja echt was her, sowohl die Häkelborten als auch die Fotos!
Liebste Grüße von Susann :-)

evart hat gesagt…

danke für das tutorial - gleich mal nachgehäkelt - das ergebnis findest du auf meinem blog - http://www.einzelstueck-evart.at/blog/wollfilz-haekelgarn/!
glg eva

Kleefalter hat gesagt…

Sind die aber schöööön. Ich glaub ich muss doch anfangen zu häckeln :-)
Lg kleefalter

Matonkude hat gesagt…

=D CUTE =D

Anonym hat gesagt…

Hallo! Ihr Blog wurde auf reddit.com/r/crochet vorgelegt. Es gibt viele Menschen in der Schaffung dieser Artikel interessieren. Allerdings sprechen wir kein Deutsch. Google Translate ist nicht hilfreich. Sind Sie in der Lage, die Anweisungen in Englisch zu veröffentlichen? (Dieser Text wurde von Google Translate übersetzt. Ich entschuldige mich für eventuelle Fehler.)

Jakaster hat gesagt…

Die Idee ist super und die Anleitung wirklich klasse. Da werde ich mich doch auch mal trauen und für Männer in der Familie Untersetzter für die Whiskygläser zaubern, damit es keinen Streit mehr gibt. Vielen Dank!

Liebe Grüße
Rebecca

buzzknit hat gesagt…

Diese sind so schön, ich weiß nicht wirklich Deutsch sprechen Sie Englisch sprechen? Ich würde gerne diese Anweisungen in Englisch haben, wäre so ein schönes Geschenk für Weihnachten zu machen. Ich bin auf Übersetzung arbeiten, aber nur neugierig, ob Sie eine Englisch-Version haben. Danke für so ein einfaches, aber elegantes Design. Karen

Kelly Roy hat gesagt…

That's a great project and excellent photografy. Thanks for sharing,it was inspiring! I esp like the colors you used and it's also great project for left fabric.
I go make some just now. I Bet it will be a very creative evening.

Fabienne hat gesagt…

Schönes Tutorial : danke sehr !

Sarah hat gesagt…

Ich hab schon einen ganzen Haufen Untersetzer nach dieser Anleitung gemacht - heute aber auch mal welche in meinem (noch recht neuen Blog) gezeigt. Ich hoffe, dass ist in Ordnung, auf deine Anleitung habe ich verwiesen :-)

Falls nicht - sag mir einfach Bescheid!

Liebe Grüße und danke für die Anleitung =)
Sarah

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

copyright

copyright

IMPRESSUM

Stefanie Z. - glasklarundkunterbunt@mail.de

Disclaimer

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Datenschutz

Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

5. Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: www.juraforum.de